Über mich

Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder.

Ich führe eine Privatpraxis für Psychotherapie in Ortenberg, wo ich 2015 zugezogen bin.

Zudem arbeite ich als Dozent an der Thalamus Heilpraktikerschule in Mainz und bilde dort Heilpraktiker für Psychotherapie aus.

Außerdem arbeite ich aktuell noch in einer Elektrofirma als Elektroniker.

Die Psychologie als Geisteswissenschaft begleitet mich schon lange, da ich in einem Spirituellen Haushalt aufgewachsen bin.

Die Fragen nach der Beschaffenheit des Bewusstseins, dem Sinn des Lebens, dem Leben nach dem Tod und der Entfaltung von Glück in diesem Leben haben mich immer tiefer in die Psychologischen Erkenntnisse unserer Zeit geführt. Mithilfe von Psychotherapeutischen Methoden habe ich Wege gefunden meinem Glück ein Stück näher zu kommen, ausgeglichener zu Leben und mich aus unheilsamen Zuständen zu befreien.

Im Jahr 2013 habe ich mich dazu entschlossen mich als Therapeut Aus- und Weiter zu bilden und gebe mein Wissen und meine Erahrung gerne an Sie weiter.

Mitglied der DGPP (Deutsche Gesellschaft für Positive Psychotherapie)

2015/16 - Weiterbildung zum "Familien - und Konfliktberater der Positiven Psychotherapie" (nach Prof. Nossrat Peseschkian) an der Internationalen Akademie für Positive und Transkulturelle Psychotherapie in Wiesbaden

Inhalte: Das positive Menschenbild, Mikrotraumen / Makrotraumen Theorie, Grundfähigkeiten und Aktualfähigkeiten, Fähigkeiten als Mittel der Selbsthilfe und der Ressourcenaktivierung, das Differenzierungsanalytische Inventar (DAI), Schlüsselkonflikte, das Balancemodell der Positiven Psychotherapie, Work-Life-Balance, Ist-Sollwert Analyse, Fluchtreaktionen, Konfliktmodelle, Konfliktdynamik, Konfliktinhalte, Aktual-Grund- und Innerer Konflikt, Psychodynamik und Vergangenheit, die 4 Vorbilddimensionen, Konzeptstammbaum, das 5 stufige Vorgehen in der Positiven Psychotherapie, Kommunikationsmuster, Salutogenese, Geschichten – Anekdoten - Metaphern in der Psychotherapie, Psychodrama, positive Deutung von Symptomen und Konflikten, Integration anderer Therapiemethoden in die Positive Psychotherapie, Beratung und Mediation im Beruf und Alltag, Umgang mit Verlusten – Trauer – Trennung, Selbsterfahrung, Diplomarbeit.


2014 - Aktionsmethoden in Beratung, Coaching & Therapie

Inhalte: Menschen in Aktion bringen durch den Einsatz von Objekten und Symbolen (Stellvertretertechnik, Aufstellungen), Sichtbar und Greifbarmachung von inneren Erlebniswelten, Gestalten von handlungsorientierten Veränderungsprozessen, Aufzeigen von Beziehungsdynamiken

2014 - Fachausbildung: Hypnosetherapie (Paracelsusschule Gießen), Schwerpunkt Klinische Hypnosetherapie

Inhalte: Geschichte und Methoden, Deffinition und Wirkprozesse, Bewusstseinszustände, Tranceeinleitung, Anwendung der medizinischen hypnose, Indikationen und Risiken, Suggestionen, Hirnfeldtypen, Selbsthypnose, Anamnese und Aufklärung, Suggestibilitätstests, Induktionstechniken, Schmerztherapie durch Hypnose, Dissotiationstechniken, Formen nach Milton H. Erickson, Dokumentation und Analyse, Hypnose mit Kindern und Jugendlichen, Hypnose bei Ängsten, Phobien, Panikattacken, Depressionen und Schlafstörungen

2014 - "Hypnose in der psychologischen Beratung" (CA Akademie)

Inhalte:
Wirkungsweise und Einsatzmöglichkeiten von Hypnose in psychologischer Beratung und Coaching
Allgemeine Vorgehensweise: Aufklärung, Kontraindikationen, Erwartungshaltung,
Aufbau einer Hypnosesitzung, Induktionsverfahren, Anwendungen: Blockadenlösungen, Bearbeitung von Glaubenssätzen, Entscheidungsfindung, Integration einer Zielpersönlichkeit, Ausleitung

2013 - 2014 Ausbildung zum Heilpraktiker auf dem Gebiet der Psychotherapie (CA Akademie)

Inhalte:
Psychiatrische Diagnostik, Klassifikation psychiatrischer Krankheiten und Störungen, Allgemeine Psychopathologie, Organisch begründbare psychische Störungen, Affektive Psychosen, Schizophrenie, Schizoaffektive Psychosen, Wahnerkrankungen, Abhängikeit von Alkohol, illegalen Drogen und Medikamenten, Neurotische Störungen, Reaktive Störungen, Somatoforme Störungen, Persönlichkeitsstörungen, Sexualstörungen, Schlaf- und Essstörungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychofarmaka, Forensik, Suizid, Psychotherapieverfahren, Heilpraktikergesetz, Psychiatrische Notfälle, Diagnostik und DIfferenzialdiagnostik.

2014/04 - Erwerb der "Erlaubnis der Ausübung der Heilkunde" vom Gesundheitsamt Friedberg

Zusätzlich vertieftes Wissen in:

- Kognitive Verhaltenstherapie (KVT)
- Gewaltfreie Kommunikation (GFK)
- Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

Rufen sie an

oder schreiben Sie mir